Bücherverbrennung in der Historie

Auch wenn das Szenario der Bücherverbrennung und des Verbotes kritischer Bücher realitätsfern scheint, zeigt die Historie, dass vor allem Regime diesen radikalen Schritt zur Zensur wagen.
Zum Beispiel zur Zeiten des Nationalsozialismus wurden in Deutschland vor allem jüdische, kommunistische, sozialistische und pazifistische Werke verboten und auch verbrannt.
Das Verbrennen von kritischer Literatur sorgte dafür, dass kritische Autoren eingeschüchtert wurden. Dadurch wurde verhindert, dass jegliche Kritik am Nationalsozialismus, an den Idealen und dem NS-Regime generell  veröffentlicht und verbreitet wurde.
Wenn Sie mehr über die von den Nazis verbrannten Büchern erfahren möchten, dann klicken Sie hier.